MailTwitterFacebook
Das Grüne Haus

Aktuelle Ausgabe Das Grüne Haus
als e-Book € 0,92

Inhaltsverzeichnis DGH 09/13
Acrobat pdf-Reader downloaden
Bankhofers Melonen-Diät
Melonen liefern uns alles, was wir brauchen

Sie schmecken nach Sommer, Sonne und Urlaub. Sie sind erfrischend, versorgen uns mit allen lebenswichtigen Nährstoffen: die Melonen. Sie bestehen zu über 90 Prozent aus Wasser. Doch die restlichen 10 Prozent machen sie zu einem Lebenselixier, egal, ob es sich um Wassermelonen, Zucker- oder Honig-Melonen handelt. Sie alle liefern uns nur ganz wenige Kilokalorien. Man könnte sich viele Tage allein mit Melonen ernähren ohne einen Nährstoff-Mangel. Melonen liefern uns alles, was wir brauchen.

Was liegt daher näher, als mit diesen wunderbaren Früchten ein paar Kilo abzubauen. Und wenn Ihnen die Melonen-Diät gefällt und Erfolg bringt können Sie die drei Tage einmal oder mehrmals wiederholen. Sie brauchen keine Kilokalorien zu zählen, brauchen sich bloß an die Rezept-Vorschläge zu halten. Die Rezepte sind jeweils für eine Person berechnet.

Darum sind Melonen idealfürs Abnehmen

• Fürs Abnehmen braucht man viel Flüssigkeit. Die Melone hat sie.

• Melonen schützt vor dem Alterungsprozeß durch die UV-Strahlen der Sonne und lassen die Haut  Dank des Boaktivstoffs Lycopin schneller braun werden.

• Melonen beugen der Cellulite vor, sind eine Anti Aging-Waffe.

•  Abnehmen ist  Stress. Melonen machen uns stark dagegen.

• Melonen entschärfen jeglichen Fleischkonsum, weil sie die Eiweiß-Verdauung fördern und verbessern.

• Melonen versorgen uns mit Lebens- Energie für den Sommer.

• Wer abspeckt, wird dabei oft zum Sexmuffel. Melonen liefern neue Liebeskraft.

• Diäten schwächen oft die Immunkraft. Melonen hingegen bauen sie auf.

• Melonen können einen erhöhten Blutdruck senken.

• Melonen schwemmen Umweltgifte aus unserem Körper.

• Melonen sind ein Jungbrunnen für Leber, Nieren und Harnwege.

• Melonen essen stärkt die Arbeit des Gehirns. 

• Schlankmacher, Durstlöscher und süß wie ein Schokoriegel: Das sind reife Melonen im Sommer.

Die Melonen-Diät 1. Tag
Morgens: 2 Tassen Früchtetee, Kräutertee oder Kaffee, alle ungesüßt, Dazu ein Melonen-Müsli: 3 Eßlöffel Haferflocken, 10 Gramm klein gehackte Walnüsse, 2 getrocknete Feigen und 3 Datteln, ebenfalls klein gehackt, 1 Eßlöffel Honig, _ Honigmelone in kleinen Würfeln, 1 Becher Joghurt. Zum Abschluß 1 Glas gepresster Saft von einer Wassermelone.Vormittags: eine halbe Zuckermelone.
Mittags: Melonen-Salat: 250 bis 300 Gramm Wassermelone ohne Schale, von Kernen befreit, in Würfel schneiden. Einen Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, auch in Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Alles mischen, 1 Teelöffel Honig einrühren, eine Zimtstange dazu geben und vor dem Essen wieder herausnehmen.
Nachmittags: eine halbe Zuckermelone.
Abends: Eine halbe Zuckermelone in Scheiben schneiden, auf einem Teller mit 4 dünnen Schnitten ( etwa 50 Gramm) Parmaschinken und 80 Gramm Gouda-Käse in dünnen Scheiben anrichten. Kein Brot dazu.

Dazu meine Spezial-Tipps:
• Als zusätzliches Bewegungs-Programm nach Sonnenuntergang eine Stunde flott gehen.

• Über den Tag verteilt zwei bis drei Liter Wasser mit etwas Zitronensaft trinken. 

• Bei großem Hunger dürfen Sie eine Kantalupe-Melone geniessen. Sjs ist so groß wie ein Tennisball und schmeckt sehr süß.

Die Melonen-Diät 2. Tag
Morgens: Ein Glas Buttermilch auf einem Suppenteller verrühren mit 2 Eßlöffel Haferflocken, 150 Gramm Honigmelone in kleinen Stücken, 1 Eßlöffel Rosinen, 2 Eßlöffel Cornflakes, 1 Eßlöffel kleingehackte Walnüsse. Dazu trinkt man 2 Tassen Melissentee, am besten unesüßt.
Vormittags: eine halbe Honigmelone und ein kleiner Becher Naturjoghurt.
Mittags: Melone mit Gurke. 200 Gramm Wassermelone und 200 Gramm Salat-Gurke in kleine Stücke schneiden, in einer Schüssel vermischen, mit ein Viertel fein gehackter Knoblauchzehe, einer Prise Kräutersalz , etwas Pfeffer, 1 Teelöffel Honig, 1 Teelöffel Weinessig würzen. Etwas Olivenöl darüber träufeln. Dazu 200 Gramm gebratene oder gekochte Putenfrust.
Nachmittags: Wassermelone soviel Sie möchten und können.
Abends: Den Inhalt von einem Becher Milchreis mit Zimt aus dem Supermarkt auf einen Suppenteller geben, eine ganze Honigmelone in Stücke geschnitten dazu mischen, 2 Teelöffel geriebene Walnüsse aus dem Reformhaus darüber streuen. Man isst dazu 3 Vollkornkekse.

Meine Spezial-Tipps:
• Sie sollten während der Melonen-Diät jede Nacht 8 Stunden schlafen.
• Einmal am Tag in guter Luft tief durchatmen.
• Wenn Sie müde nachhause kommen: Ein Stück Honigmelone macht schnell fit.
•  Als Bewegungsübung: mehrmals am Tag drei bis vier Kniebeugen.

Die Melonen-Diät – 3.Tag
Morgens: Eine halbe Honigmelone in Scheiben auf einen flachen Teller legen. Dazu einen Becher Hüttenkäse anrichten. Getränk: 2 Tassen Früchtetee, Schwarztee oder Kaffee.

Vormittags: eine halbe Honigmelone.
Mittags: Eine Honigmelone in zwei Hälfen schneiden, die Kerne mit einem Esslöffel herausnehmen. In jede der beiden Hälften jeweils eine größere Kugel Vanille-Eis geben. Mit etwas Himbeerkonfitüre übergiessen, genussvoll auslöffeln.
Nachmittags: Wassermelone soviel Sie wollen.
Abends: 100 Gramm Quark mit 5 Esslöffel Joghurt verrühren, mit Salz, Pfeffer, gehackter Petersilie und einem Schuß Tomaten-Ketchup würzen und etwas stehen lassen. Dann in einer Schüssel eine halbe Zuckermelone sowie eine halbe Salatgurke und eine halbe Paprikaschote – alles klein geschnitten – mischen, eventuell mit 50 Gramm Krabben oder Shrimps aus dem Glas. Wer dieses Rezept weniger mag, isst 4 Scheiben Parmaschinken auf  Zuckermelone- Scheiben.


Für Sie entdeckt





© gesundheitswelten.com 2014   l   Impressum