MailTwitterFacebook
Das Grüne Haus

Aktuelle Ausgabe Das Grüne Haus
als e-Book € 0,92

Inhaltsverzeichnis DGH 09/13
Acrobat pdf-Reader downloaden
Bankhofers Schnupfen-Menü mit Zink
Hühnersuppe, Bananen und Püree

Man trifft derzeit bereits wieder viele erkältete Mitmenschen. Sie husten, niesen, schniefen und schneuzen, fühlen sich elend. Manche müssen sogar daheim im Bett bleiben. Die meisten werden von einem Schnupfen gequält. Jeder der weiß, wie sehr die tägliche Ernährung die Gesundheit beeinflussen kann, der fragt sich mit Recht: „Was sollte ich essen und trinke,wenn ich erkältet bin,damit ich schneller gesund werde und rasch wieder zur Kräften komme?“
Hier die wichtigsten Speisen und Naturprodukte für das „Schnupfen- und Grippe-Menü“: 
• Wenn Sie gar keinen Hunger haben, dann essen Sie nichts. Das entlastet den Körper. Wichtig ist reichlich trinken: Hagenbuttentee, Lindenblütentee, grüner Tee, Sanddornsirup 1 zu 7 Mit Wasser verdünnt.
• Meiden Sie Milch und Milchprodukte. Sie fördern die Verschleimung der Bronchien.
• Essen Sie leicht Verdauliches, kleinen Portionen, dafür öfter am Tag. Sinnvoll ist Obst, das viel Vitamin C liefert: Orangen, Grapefruit,Äpfel, Kiwis, Papayas. Rohes Obst eine zu große Belastung für den Verdauungstrakt.
• Ideal ist eine lauwarme Gemüsebrühe mit Haferflocken als Einlage. Sehr sinnvoll Kartoffel-Püree, gedünsteter Reis.
• Zu jeder Zeit eignet sich eine Banane. Sie gibt Kraft, versorgt uns mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Bioaktiv-Stoffen.Und sie fördert durch ihre pflanzlichen Hormonstoffe Serotonin und Norepinnephrin die gute Laune.
• Wer’s gern süß mag, darf bei einer Erkältung  Grießbrei, Pudding, Quark oder Fruchtjoghurt genießen. Für den Grießbrei sollte man Dinkel-Grieß einsetzen, weil er besonders viel Energie liefert.
• Nicht zu vergessen natürlich jeden zweiten Tag 1 Teller Hühnersuppe mit dem Brustfleisch des Huhnes. Aus einer Studie der Mayo-Klinik geht hervor,warum Großmutters Hausrezept schneller gesund macht: Wir tanken mit der Suppe und dem Hühnerfleisch besonders leicht verwertbares Zink. Im Hühnerfleisch ist Zink nämlich an den Eiweißbaustein Histidin gebunden. Diese Kombination  ist gegen Erkältungen besonders wirkungsvoll. 
• Bei Schnupfen und anderen Erkältungen sollte man fette, zu süße  und blähende Speisen meiden.
hühnersuppe


Für Sie entdeckt





© gesundheitswelten.com 2014   l   Impressum